Yacht  NIOB 

Actual 46, Alu-One-Off

Törnbasis GRANVILLE - nahe  SAINT-MALO in der Nordbretagne -  

Englische Kanalinseln

Törns auf Wunsch nach CORNWALL, IRLAND und Isles of Scilly

 

Bordsprache:

  Französisch oder Englisch

 Wählbare Törnprofile:

  • Aktives Mitsegeln
  • Erlebnistörn in Tidengewässern
  • Gezeitennavigation
  • Entspannter Urlaubstörn
  • Meilentörns nach England
  • Regattatraining

NIOB ist eine schnelle, sehr sportliche und dennoch solide gebaute 14,5 m Sloop, gezeichnet von Jacques Fauroux, dessen Entwürfe in vielen Hochseeregatten zu Ruhm gekommen sind. Das Rumpfmaterial Aluminium in Verbindung mit einem Bleikiel von 2,2t bei nur 8 t Verdrängung ermöglicht einen tiefen Schwerpunkt und erlaubt viel Segelfläche: 55m2 Groß, 65m2 Genua, 160m2 Spi. Bei 4,2m Breite ist eine große Stabilität gegeben. Als Festkieler mit 2,5m Tiefgang läuft das Schiff erstaunlich hoch am Wind. Schnelles, kursstabiles Segeln auf allen Kursen kennzeichnet die Yacht. Der helle Innenausbau ist komfortabel in drei Kabinen für bis zu 6 Seglern vorgesehen, aber Olivier segelt auch gern in der Option "Zweiercrew + Skipper", so dass die individuellen Wünsche zur Törngestaltung optimal berücksichtigt werden können. Sofern es gewünscht wird, ist dank des hohen Geschwindigkeitspotenzials des Schiffes ein Meilentörn mit bis zu 500 sm in einer Woche oder ca. 800sm in zwei Wochen machbar.  


Der Innenausbau der NIOB (s.o.) wurde mit zwei Achterkajüten und einer Kajüte im Vorschiff für max. 6 Crewmitglieder vorgesehen, aber in der Regel wird das Schiff bei uns nur mit 3-4 Leuten in der Crew gesegelt. Als Option ist die Zweiercrew wählbar. Der hochseetaugliche Niedergang, der große Kartentisch und die großzügige und dennoch seetaugliche Pantry mit Herd, Backofen, Kühlschrank zeigen, dass  bei Bau dieses Schiffes wirklich Wert gelegt wurde auf Hochseetauglichkeit und Komfort. Etliche moderne Charteryachten sind heutzutage dagegen eher zum Ankern als zum Segeln geeignet. Nicht so die NIOB.


Ihr Skipper: OLIVIER


Olivier ist Skipper und Eigner der NIOB mit Liegeplatz in Granville, nahe bei Saint Malo. Er besitzt den OCEAN-YACHTMASTER  (RYA) als Skipperdiplom und hat mehr als 30 Jahre Segelerfahrung im Ärmelkanal und im Nordatlantik. Als ehemaliger Technologie-Manager versteht er es, sein Schiff in jeder Hinsicht mit Kompetenz und Umsicht zu führen. Sein seglerischer Erfahrungsschatz erstreckt sich nicht nur auf das Fahrtensegeln auf Ozeanen, sondern er ist auch ein erfolgreicher Regattasegler und leitet diesen Zweig des Yachtclubs von Granville. Daneben liebt er aber auch gesellige Törns mit Seglern, die nach einem Schlag nach Jersey oder Guernsey am Abend vor Anker auch mal gerne bretonische Musik hören während sie einen Taschenkrebs essen. Mit 55 Jahren hat er das Glück, sich ganz seiner Segelleidenschaft widmen zu können und gibt nun seine Erfahrung und sein Können in qualifizierter und unkomplizierter Weise an seine Mitsegler weiter. Er ist nicht nur ein engagierter Segler und kompetenter Skipper, sondern auch ein interessanter Gesprächspartner, der neben seiner Muttersprache Französisch auch recht gut Englisch spricht. 

 

Das Segelrevier

Nord-Bretagne - Englische Kanalinseln

Saint-Malo und die Kanalinseln Jersey, Guernsey, Sark, Herm, Chausey, Alderney,

aber auch Törns in die West-Bretagne oder nach Süd-England, Isles of Scilly, Irland

 

SAINT-MALO und Granville sind die idealen Ausgangspunkte für Törns zu den Englischen Kanalinseln Jersey, Guernsey, Alderney, Herm , Sark und in das Archipel der Felsen von Chausey. Höhepunkte eines Törns in diesem Revier sind das Ankern unter der Festung von St. Aubin und eine Nacht vor Anker im Schutz des Château de Montorgeuil auf Jersey. 

Kennzeichnend für das Revier ist der enorme Tidenhub von ca. 5 m bei Nippzeit und bis zu 13 m bei Springzeit und die daraus resultierenden starken Gezeitenströme. Und wenn jemand sich im Umgang mit diesen Naturgewalten auskennt und sein Wissen auch geschickt an die Crew weitergibt, dann ist es Olivier.

Wer etwas mehr Zeit mitbringt, kann mit OLIVIER auch nach Cornwall/Südwest-England und zu den ISLES OF SCILLY oder nach OUESSANT zur Westspitze der Bretagne segeln.


Mit der schnellen NIOB sind auch die Häfen Süd-Englands schnell erreicht (s.o.). Die Englischen Kanalinseln bieten nicht nur spannendes Segeln im Gezeitenstrom, sondern auch pittoreske Häfen und malerische Ankerbuchten für erlebnisreiche Landgänge.

Die Englischen Kanalinseln bieten nicht nur Seglern, sondern auch Wanderern und Fotografen ein breites Betätigungsfeld.


Knackiges Segeln und anschließend ein kühles Bier ...



Auf der NIOB wird nicht nur engagiert gesegelt, sondern auch gut gegessen. Die Palette der französisch-bretonischen Küche ist insbesondere bei Meeresfrüchten gigantisch. Taschenkrebse, Hummer, Austern, Muscheln... alles frisch auf den Tisch. Und dazu ein passender Muscadet oder ein Sancerre...?

Aber keine Sorge! Wer lieber einen gemischten Salat, ein Hühnchen oder ein Steak mag, bekommt auch das.