Blauwasseryacht  SIGA SIGA

Typ: Hutting 40 (Koopmans-Design)

Basis:   Hamburg - Amsterdam - Cherbourg - Saint-Malo 

Großer NORDSEETÖRN im Sommer 2018 (s.u.) :  Orkney - Shetland - Norwegen  

 Kleine Crew bevorzugt!

 

Törnprofil:  Frei wählbar vom Gezeiten- Ausbildungstörn bis zum Relax-Urlaubstörn

Segelrevier:  Nordsee, Ärmelkanal,Bretagne, Englische Kanalinseln, Nord-Atlantik

Kleine Crew!  gern nur 2, maximal 4 Personen in der Crew

Bordsprache:  deutsch oder englisch

Die Yacht 

Technische Details:

LüA: 12,10 m

BüA:   3,60 m

Tiefgang: 1,60 m

Masthöhe: 18 m

Verdrängung: 14,4 t

Segelfläche: 98,1 qm

Großsegel: 38,3 qm

Klüver: 41,7 qm

Stagfock: 20,4 qm

Try-Segel: 8,5 qm

Sturmfock: 6,9 qm

Gennaker: 102 qm

Spinnaker: 112 qm

Rumpfmaterial: Stahl, Langkiel mit S-Spant

Deck: 17 mm Teak auf Stahl

Maschine: Mercedes Benz OM 617, Bugstrahlruder 

Elektronische Geräte: Serie Raymarine i70

Radar / Kartenplotter: Raymarine

2x VHF: Sailor mit Atis und MMSI & Raymarine GPS und AIS

MMSI 244790762

3 Kabinen, 7 Kojen

Stehhöhe: 2 m

Toilette, Decksdusche, Kühlbox, Backofen und Herd (3-flammig),

Heizung, Warmwasser, 12/24 Volt Bordstrom, Windgenerator

Tankkapazität Diesel: 500 l

Tankkapazität Wasser: 460 l

Tankkapazität Schmutzwasser: 60 l

Rettungsinsel, 6 St. Rettungswesten mit AIS  

Die Raumaufteilung unter Deck ist in erster Linie auf viel Komfort für 4 Personen ausgelegt und nicht auf maximale Kojenbelegung ausgerichtet. 

Wie auf allen Yachten in unserer Flottille wird auch auf SIGA SIGA nur in kleiner Crew gesegelt. Gern nur mit 2 oder 3 Besatzungsmitgliedern, maximal mit 4 Leuten in der Crew. Das Schiff verfügt zwar insgesamt über maximal 7 Kojen in drei Kabinen + Salon, doch werden oft nur 3 oder 4, maximal 5 Kojen genutzt (max. 4 Crew + Skipper). Somit bleibt der Salon frei, es sei denn, er wird auf Langfahrt als Lotsenkoje während der Nachtwache gebraucht. Gern segelt Rainer mit kleiner Crew, gern nur mit 2 Seglern als Besatzung. 

"Siga-Siga" ist griechisch und heißt übersetzt sinngemäß: "Immer mit der Ruhe". Was aber keineswegs bedeutet, dass die Yacht langsam segelt. Zwar ist eine HUTTING 40 keine Rennziege, aber ein komfortables, schnelles, sicheres Qualitätsschiff, das man auch den Bentley unter den Fahrtenyachten nennt. Grundsolide, handwerklich perfekt verarbeitet und mit hervorragenden Segeleigenschaften. Bei 6-7 Knoten Fahrt ist leicht ein Etmal von 160 Meilen und mehr machbar. Die Werft HUTTING steht für die optimale Kombination allgemein anerkannt guter Segeleigenschaften mit einem grundsoliden Rumpf und einem Innenausbau in überdurchschnittlicher Bauqualität. Gebaut für die Weltumsegelung, ohne Stress.  Eben "Siga Siga"...

 

 

Der Skipper


RAINER...

... segelt von Kindesbeinen an. Anfangs auf Jollen auf dem Steinhuder Meer, dann später auf Segelyachten auf der Nord- und Ostsee. Bereits 1992 arbeitete er als Skipper und Ausbilder für verschiedene Segelschulen in Hamburg. Viele Jahre lang arbeitete er als Geschäftsführer in einem größeren Betrieb, bevor er sich entschloss, sein Hobby zum Beruf zu machen. Seine SIGA SIGA hat er mit hoher technischer Kompetenz und viel Hingabe ausgerüstet. Es versteht sich, dass das Schiff technisch und optisch top-gepflegt ist.

Mit der eigenen Yacht besegelt Rainer seit vielen Jahren regelmäßig die Nord- und Ostsee. In der Nordsee kennt er sich bestens aus bis hoch zu den ORKNEY-und SHETLAND-Inseln. Auch das Mittelmeer kennt er gut und hat auch den Atlantik überquert, doch bevorzugt er Segeltörns in der Nordsee und an den Küsten West-Europas. Er besitzt alle Befähigungszeugnisse für die professionelle Führung einer Segelyacht bis zum Sporthochseeschifferschein (SHSS) für die weltweite Fahrt. Dazu gehört auch eine DSV-Segellehrerlizenz. Kurzum... Er ist der ideale Skipper für Segeltörns mit wechselnden Besatzungen, die mit individuellen Ansprüchen an die Gestaltung des Törnprofils an Bord kommen. Und wenn die Crew mal Lust auf etwas Musik an Bord hat, holt Rainer auch gern sein Akkordeon hervor,  Wie alle Skipper der SAIL-ATLANTIC Flottille ist auch Rainer Nichtraucher und schätzt es, wenn auch die Besatzung auf das Rauchen an Bord verzichten kann. 


Das Segelrevier:

SIGA SIGA segelt Törns auf der ELBE, in der NORDSEE, im ÄRMELKANAL und in den ENGLISCHEN KANALINSELN

Je nach Jahreszeit  ab HAMBURG, AMSTERDAM, oder ab SAINT-MALO

 


   Hamburg                                                 Amsterdam                                                     Saint-Malo

 

Im Sommer 2018:   GROSSE  NORDSEE-REISE zu den ORKNEYS und SHETLANDS

SIGA SIGA ...

segelt zwischen März und Oktober im Bereich der Nordsee, des Ärmelkanals, der Englischen Kanalinseln und Saint-Malo

 

Folgende Törns werden Mitseglern angeboten:

  • Im Frühjahr und Herbst: Schwerwetter-Großschifffahrt-Trainingstörns auf der Elbe ab Hamburg
  • Küstentörns von Hamburg nach Saint-Malo, via Amsterdam, Oostende, Cherbourg (auch als Meilentörn)
  • 1-wöchige Törns ab Saint-Malo oder Cherbourg zu den Englischen Kanalinseln Jersey, Guernsey, Alderney, Sark, Herm...
  • Blauwasser-Norseetörn von Hamburg nach Nord-Schottland, zu den Orkney- und Shetland-Inseln.
  • Nordseeüberquerung von Shetland nach Norwegen
  • Nordseetörn von Norwegen zurück nach Hamburg

 

Terminlich können wir uns im Rahmen schon vorliegender Buchungen etwas nach den Wünschen der Crew richten. Bei gleichzeitiger Anmeldung von mindestens zwei Törnteilnehmern bieten wir eine optimal individualisierte Gestaltung des Törns und der Termine. Konkrete Törnplanung siehe unten...

 

Die Orkney-Inseln bieten sowohl seglerisch, als auch landschaftlich und ökologisch eine Vielzahl unvergesslicher Eindrücke

 

Segeln in Gezeitengewässern

 

BRETAGNE  -  ENGLISCHE KANALINSELN

Für den Europäischen Segler gibt es wohl kein interessanteres Segelrevier als die BRETAGNE mit den Englischen Kanalinseln wenn es um Gezeitennavigation geht. "Wer in der Bretagne selbständig segeln kann, der kann auf der ganzen Welt segeln", so hört man es häufig in Segelschulen.

In der Tat sind die Gewässer der BRETAGNE mit das anspruchsvollste, was Europa einem engagierten Segler zu bieten hat. Auf  SIGA SIGA lernen Sie unter der umsichtigen, kompetenten Leitung von Rainer als Skipper das geschickte Segeln mit Ebbe und Flut zwischen den Inseln und Untiefen des Ärmelkanals. Start und Ende der Tiden-Törns ist jeweils SAINT-MALO, das berühmte Seeräubernest in der Nord-Bretagne, oder Cherbourg. Anreise in knapp 3 Std. mit dem TGV ab Paris.


 

Törnplanung  SIGA SIGA  2018 

 

Die u. g. Termine sind noch im Rahmen schon vorliegender Buchungen nach den Wünschen der Crew leicht veränderbar.

 

Haben Sie Fragen zu den Terminen, Anfragen zu Terminveränderungen, oder zum Törnverlauf? Mit +/- 1-2-3 Tagen lassen sich eventuell die u. g. Termine Ihren persönlichen Wünschen anpassen. Schreiben Sie uns doch einfach: sail@biskaya.de

 

  • Von Mitte März bis Mitte April : 2-, 3- und 4-tägige Schwerwetter- und Großschifffahrt-Trainingstörns im Bereich der ELBE ab Hamburg
  • 18.4. bis 24.4. Nordsee-Küstentörn von Hamburg nach Amsterdam, Gezeiten, Berufsschifffahrt, echte Seefahrt...
  • 4.5. bis 11.5. Nordsee-Ärmelkanal-Küstentörn Amsterdam-Cherbourg, via Oostende, Calais, Dieppe, Gezeitensegeln...
  • 12.5. bis 19.5. Ab Cherbourg in die Englischen Kanalinseln mit Zielhafen Saint-Malo
  • 20.5. bis 26.5. Saint-Malo - Englische Kanalinseln - Saint Malo
  • 27.5. bis 2.6. Saint-Malo - Englische Kanalinseln - Cherbourg
  • 4.6. bis 11.6. Cherbourg - Amsterdam
  • 20.6. Start in Amsterdam zuM Großen NORDSEETÖRN hoch bis zu den ORKNEY- und SHETLAND-INSELN und zurück via Bergen, Stavanger, Tyborön nach Hamburg. Folgende Teiletappen können ein- oder zweiwöchig gebucht werden. 
  • 20.6. bis 3.7. Nordseeüberquerung von Amsterdam zu den Orkney-Inseln, via Wick nach Kirkwall
  • 7.7. bis 13.7. Von den Orkney-Inseln zu den Shetland-Inseln: Kirkwall - Lerwick mit viel Ankern und Natur pur
  • 14.7. bis 20.7. Nordseeüberquerung von Lerwick/Shetlands nach Bergen/Norwegen
  • 21.7. bis 27.7. Norwegen-Küstentörn: Bergen - Stavanger
  • 10.8. bis 16.8. Norwegen-Küstentörn und Skagerraküberquerung: Stavanger - Tyborön
  • 17.8. bis 23.8. Dänemark-Westküste: Von Tyborön zurück nach Hamburg
  • 28.8. bis 3.9. Nordsee-Küstentörn: Von Hamburg nach Amsterdam via Helgoland, Den Helder
  • 17.9. bis 23.9. Nordsee-Ärmelkanal-Küstentörn: Von Amsterdam nach Cherbourg (evtl. Saint-Malo)
  • 23.9. bis 30.9. Gezeitentörn zwischen Cherbourg und Saint-Malo in die Englischen Kanalinseln
  • 1.10. bis 7.10. Ärmelkanal- Nordsee-Küstentörn: Von Saint-Malo (oder Cherbourg) nach Amsterdam
  • 16.10. bis 22.10 Nordsee-Küstentörn: Von Amsterdam zurück nach Hamburg, via Den Helder, Helgoland
  • 5.11. bis 20.12. wie schon im Frühjahr2-, 3- und 4-tägige Schwerwetter- und Großschifffahrt-Trainingstörns im Bereich der ELBE ab Hamburg

Preise und Konditionen s. Link: Leistungen-Konditionen-Kosten. 

Die o. g. Termine sind noch im Rahmen schon vorliegender Buchungen nach den Wünschen der Crew leicht veränderbar.

Haben Sie Fragen zu den Terminen oder zum Törnverlauf? Schreiben Sie uns doch einfach: sail@biskaya.de