TAHOMA

Hochsee-Katamaran 16m (One-Off, ähnlich Outremer 55)

Crew: gern nur 2, max. 4 Leute

 

Basis:

ARZAL in der  Süd-Bretagne, nahe Flughafen Nantes

 

Segelrevier:

Bretagne, Französische Atlantikküste, Biskaya, Nord-Spanien, Galicien,  Atlantik, Transatlantik, Karibik

 

Bordsprachen:

Französisch, Englisch, Deutsch

 

Törnprofile:   Urlaubs- und Erlebnistörn, Gezeiten-Trainingstörn, Meilentörn, Biskaya-Überquerungen, Transatlantik, Navigationstraining, Gourmet-Relax-Törn

 

 

Die Yacht

  

Länge 16m  -  Breite 7m -  Masthöhe 19 m

160m² Segelfläche - Verdrängung 6,5 t

3 Doppelkabinen    max. 4 Personen

 

TAHOMA ist ein 53 Fuß großer, geschwindigkeitsorientierter One-Off Cruiser-Racer-Katamaran in Holz-Epoxy-Bauweise. Die Konzeption ist orientiert an den renommiert gut segelnden Yachten der Werft OUTREMER.

Im Gegensatz zu vielen Serienkatamaranen sind die Segeleigenschaften von TAHOMA wirklich ausgezeichnet. Statt wie auf den meisten Cruising-Katamaranen üblich, möglichst viel Wohnraum auf die zwei Rümpfe zu bauen, wurde TAHOMA in erster Linie auf schnelles Segeln ausgelegt.  Ein voll durchgelattetes Triradial-Hydranet-Großsegel, eine ebensolche Rollgenua und ein leicht zu setzender riesiger Gennaker machen das Segeln schnell und genussreich. Bei aller Sportlichkeit ist das Schiff dennoch komfortabel und angenehm bewohnbar. Die Yacht besitzt drei Doppelkabinen, wovon eine vom Skipper belegt wird. Ein großzügiger Salon, zwei Nasszellen, eine Dusche und reichlich Stauraum erlauben trotz der sportlichen Grundorientierung komfortables Seglerleben unter Deck.

Komplette Ausrüstung für die Hochseefahrt: Radar, Kartenplotter, Seefunk, GPS, Heizung, Kühlschrank, Beiboot mit AB, Rettungsinsel, EPIRB, AIS..


Der Skipper:   XAVIER

Mit 59 Jahren hat Xavier das Glück, sich ganz und gar seiner jahrzehntelang gepflegten Segelleidenschaft hingeben zu können.  Ein Berufsleben mit internationalem Führungseinsatz in verschiedenen großen Firmen, eine Segelausbildung für den Schweizer Hochseeschein und langjährige Segelerfahrung im Mittelmeer und in der Biskaya sind die Grundlagen dafür, dass er kompetent und in den Sprachen Französisch, Englisch und Deutsch seine Mitsegler in die Feinheiten der Navigation und Seemannschaft einweisen kann. Mit Recht ist er stolz auf seine TAHOMA, die als sportlich konzipierter Katamaran ein hohes Geschwindigkeitspotenzial besitzt. 12-15 Knoten auf der Logge sind keine Seltenheit. Xavier führt sein Schiff mit Kompetenz, Genauigkeit und Hingabe. Er legt viel Wert auf eine klare, zuverlässige Schiffsführung. Eine angenehme Bordatmosphäre mit einer zufriedenen Crew  liegt ihm stets am Herzen. Dazu gehört es auch, an Bord gut zu kochen. Und wenn sein Schiff unter dem großen Gennaker über den blauen Atlantik rauscht, schlagen die Herzen von Skipper und  Crew hoch. Mehrere Transatlantik-Reisen hat er im Kielwasser. TAHOMA kam im Sommer 2018 zurück von einer zweijährigen Atlantik-Reise, die via französische Antillen bis nach Cuba führte. Dann weiter via Bahamas entlang der Ostküste der USA bis New York und schließlich via Azoren zurück in die heimatliche Bretagne.

 

Das Segelrevier

TAHOMA segelt in der Regel vor der Küste der Süd- und West-Bretagne zwischen Ile d'Ouessant im Nordwesten bei Brest bis in die Gironde-Mündung bei Bordeaux im Süden, doch sind auch Törns nach Süd-England, zu den Isles of Scilly oder über die Biskaya nach Nord-Spanien, Asturien oder nach La Coruna in Galizien möglich. Aufgrund seines hohen Geschwindigkeitspotenzials kann mit TAHOMA in einer Woche auf Wunsch die gesamte Küste zwischen Brest und La Rochelle abgesegelt werden. Meilentörns im Gezeitengewässer... die ideale Trainingsverbindung für den Hochseeschein. Allerdings wäre es schade all die navigatorisch wie landschaftlich reizvollen Inseln und Häfen dazwischen links liegen zu lassen: Belle-Ile, Houat, La Trinité sur Mer, der Golfe du Morbihan mit Vannes als historischem Stadthafen, Ile de Groix, die Iles de Glénan und ... natürlich nicht zu vergessen: Das Raz de Sein vor der Pointe du Raz, dem französischen Cap Horn.

Details dazu s. Link "Revierinfos".  Die Fotos (s.u.) wurden von uns auf Törn zwischen Brest und La Rochelle aufgenommen.

  

Im Folgenden einige Foto-Impressionen aus der sonnigen Süd-Bretagne